Notwendigkeit von Schattenfugen

Bei manchen bautechnischen Tätigkeiten kann und darf man nicht auf  die Erstellung einer Schattenfuge verzichten. Dieser Artikel zeigt Ihnen Bereiche auf, wo es auf die Erstellung einer Schattenfuge ankommt.

Decken in Feuchträumen.Schattenfugen zwischen Wand und Decke.

Das gilt zum Beispiel beim Einbau einer Trockenbaudecke oder einer Holzdecke in Feuchträumen. Da in Bädern und Waschkammern enorme Feuchtigkeitsschwankungen, durch die Entstehung von Wasserdampf, möglich sind. Vor allen unerfahrene Renovierer und Heimwerker unterschätzen die Kräfte von Feuchtigkeit und Temperaturen.

Bereits in den ersten Wochen können hier schon ein oder mehrere unschöne Risse entstehen, die den Anblick der Decke unmöglich machen.Durch die Erstellung einer Fuge direkt am Rand zwischen Decke und Wand, eine sogenannte Schattenfuge, wird hier einer Rissbildung vorgebeugt.

Nach dem Sägen des Gipskartons, wird anschließend die Fuge mit einer flexiblen Fugendichtmasse behandelt, um den Untergrund für Anstricharbeiten oder das Tapezieren vorzubereiten.

Die Schönheit einer Naturholzdecke kann man mit einer akkurat erstellten Fuge sogar noch vergrößern. Hier sollte man allerdings auch darauf achten, ganz besonders sauber zu tapezieren oder die Wand zu streichen.

Parkett und Laminat zwischen Wand und Fußboden.

Aber auch bei der Verlegung von Parkett und Laminat sind Schattenfugen das A&O

für Langlebigkeit ohne Stolperkanten. Denn auch im normalen Wohnbereich, nagt der Zahn der Zeit an den Fußböden. Besonders Laminat nach der Feuchtreinigung neigt dazu, sch um einige Millimeter sich zu verschieben. Hier entstehen unansehnliche Beulen und die Laminatplatten können kaputt gehen. Auch Besitzer eines mehrere Tausend Euro wertvollen Parkettfußbodens sollten nicht auf eine solche Fuge verzichten. Mit einer Schattenfugensäge ist es auch weniger geübten Heimwerkern möglich, eine saubere und Fuge zu erstellen. Die wenige Zeit, die man für den Mehraufwand benötigt, sollte man sich einfach nehmen, denn es lohnt sich.

So sollte man es nicht machen.

Natürlich kann man auch das zu sägende Stück wieder herausnehmen und blind mit einer Stichsäge nacharbeiten, aber das Ergebnis ist auf gar keinen Fall zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.