Einhell Flachdübelfräse BT-BJ 900

Die Flachdübelfräse BT-BJ 900 von Einhell ist ein Einstiegsmodell unter den Flachdübelfräsen und eignet sich ebenfalls zum Fräsen von Lamello-Nuten sowie die Benutzung als Schattenfugensäge.

Für ein Einstiegsmodell ist sie schon robust, allerdings bemerkt man im Gegensatz zu Werkzeugen mit Professionellen Ansprüchen Unterschiede. Dies gilt vor allem an den Maßeinstellungen.Die Ergebnisse sagen, dass man besser noch mit anderen Messmitteln überprüfen sollte, bevor man anfängt eine Schattenfuge zu Fräsen.

Das ist bei Gipskartonplatten und Laminaträndern nicht so tragisch, wenn zum Beispiel noch mit Zierleisten oder Fußleisten gearbeitet wird, aber bei der Fertigbearbeitung, wie im Möbelbau kann es kritisch werden, wenn man nicht aufpasst.

Wer dieses Gerät für einige Arbeiten benötigt und nicht für den Dauereinsatz plant, der fährt mit der Einhell Flachdübelfräse BT-BJ 900.

Schnellverstellung der Frästiefe für die schnelle Anpassung an den Flachdübel

Ganz einfach und mit einem Handgriff lässt sich die Frästiefe auf eine von drei Einstellungen bringen, um die Fräswerkzeuge an den jeweiligen Dübel anzugleichen.

Sauberkeit bei der Arbeit

Die Sauberkeit des Arbeitsbereiches wird durch einen Staubsack oder einen Staubsaugeradapter, der sich an die meisten Saugerssteme anschließen lässt, gewährleistet.

  • Netzspannung: 230 V ~ 50 Hz
  • Leistungsaufnahme: 860 Watt
  • Leerlaufdrehzahl: 11.000 min-1
  • HM-Nutfräser: Ø 100 x Ø 22 x 3,8 mm
  • Frästiefe max.: 14 mm
  • Winkelverstellung: stufenlos bis 90°
  • Höhenverstellung: 5 – 35 mm
  • Flachdübel-Typen: 0, 10, 20
  • Produktgewicht: 3,25 kg

 

Makita PJ7000J Nutfräse

Die Nutfräse von Makita ist ein Multitalent für den anspruchsvollen Handwerker. Sie gilt als Flachdübelfräse zwar nicht als Schattenfugensäge, beherrscht diese Disziplin aber ausgzeichnet.Für ein Profi-Gerät ist der Preis sehr niedrig angesetzt, deshalb kann hier auch der ambitionierte Heimwerker bedenkenlos zuschlagen.

Die Vorteile der Makita PJ7000J Nutfräse kurz und bündig:

  • Nutfräse für alle handelsüblichen Holz-Flachdübel; auch geeignet zum Sägen von Schattenfugen an Wand und Decke
  • Sehr handlich und leicht
  • 6 verschiedene Einstellungen mit Tiefen-Feineinstellschraube

Die Maschine liegt Dank des schmal gebauten Motors,der übrigens noch 700 Watt und eine Leerlaufdrehzahl von 11000 min-1 leistet, leicht in der Hand und ist auch in Frauenhänden schnell zu Hause.

Wer im Mietshop ein ähnliches Gerät ausleihen muss, ist bereits nach einem Wochenende in den meisten Fällen bei der Hälfte des Preises.

Wie bei Makita üblich, ist die Verarbeitungsqualität auf einem sehr hohen Niveau angesiedelt. So wackelt nichts und man muss keine Zeit damit verschwenden, irgendwelche Schrauben nachzuziehen.

Der Anschlag und der zusätzliche Anschlag, der mit einem Schnellspanner versehen ist, machen das Arbeiten mit der Makita sehr einfach und man steht nicht vor großen Rätseln beim Einstellen der Maschine.

Dank der Spindelarretierung und des Werkzeuges, welches mitgeliefert wird, lässt sich die Fräse leicht wechseln. Sie ist mehrfach nachschärfbar und arbeiten dank der leicht zu bedienenden Tiefeneinstellung nach dem Schleifen noch sehr präzise.

Das Sägen von Schattenfugen wird mit der Makita sehr einfach.

Die Makita PJ7000J Nutfräse ist auch eine Schattenfugensäge für gehobene Ansprüche.